Barrierefreiheit

Das Gebäude der Martin-Opitz-Bibliothek ist für RollstuhlfahrerInnen und Menschen mit Gehbehinderung geeignet. Es verfügt über Fahrstühle, automatische Türen sowie ein behindertengerechtes WC.

Eine Blinden- und Taubstummeneignung liegt nicht vor.



Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu