Aktuelles

20/05/2020, 00:00 - 31/08/2020, 23:59

Russlanddeutsche - die Zeiten des Umbruchs

Eine virtuelle Ausstellung von Katharina Saprygin

Mehr
30/06/2020, 10:00 - 30/07/2020, 18:00

Büchertisch

Durch jüngste Dubletten-Zugänge haben wir viele neue interessante Bücher, vor allem aus dem Bereich Ostpreußen, auf unserem Büchertisch im Angebot. Kommen Sie gerne vorbei und stöbern ein bisschen durch unseren Büchertisch, den Sie im Foyer der Martin-Opitz-Bibliothek finden.

Mehr
17/09/2020, 19:00 - 21:00

Tanja Langer: Lesung "Meine kleine Großmutter & Mr. Thursday oder Die Erfindung der Erinnerung"

Linda, Übersetzerin aus dem Persischen, lässt sich gern von ihren Träumen lenken, und so findet sie sich eines Tages in Lüneburg wieder: Dort lebte ihre kaum gekannte Großmutter Ida unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, geflohen aus Oberschlesien, verwitwet, mit fünf Kindern.

Mehr
08/10/2020, 19:00 - 21:00

Dawid Smolorz: Inschriften-Archäologie

Mehr als vier Jahrzehnte lang kämpften die kommunistischen Machthaber gegen die Spuren deutscher Vergangenheit in Oberschlesien. Doch zum Glück war dieses Bemühen nicht überall von Erfolg gekrönt. Auch heute noch kann man in vielen Ortschaften der Region historische deutsche Schriftzüge unter bröckelndem Putz entdecken. Oft gleicht der Suche nach solchen Spuren der Vergangenheit einer Art „Inschriften-Archäologie“.

Mehr
Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu