"Im Schatten des Kreml. Unterwegs in Putins Russland"

23 OKT 2019, 19:00 - 21:00

"Im Schatten des Kreml. Unterwegs in Putins Russland"

Udo Lielischkies kennt Russland wie nur wenige. Seit Wladimir Putin 1999 an die Macht kam, berichtete er für die ARD aus dem riesigen Land. In seinem Buch schreibt er über die Politik des Kreml, das Leben in der atemlosen Metropole Moskau, vor allem aber mit viel Empathie über beeindruckende Menschen in den Weiten der russischen Provinz: Den kämpferischen Landarzt im Ural, den todesmutigen Reporter in Togliatti, die Bauern im südlichen Krasnodar, denen Agrarkonzerne die Ernte stehlen, und den gefangenen Soldaten im Tschetschenienkrieg. "Im Schatten des Kreml" ist ein bestechender, authentischer Blick auf das heutige Russland (Quelle: Klappentext des Buches, Droemer-Knaur Verlag, München, Oktober 2019).
"In diesem Buch wird die ganze Wahrheit des heutigen Russland lebendig. Aus vielen kleinen Details und ihren Zusammenhängen entsteht ein authentisches Bild des Landes. Udo Lielischkies verbindet aufrechte Zuneigung den russischen Menschen und ihrer Kultur gegenüber mit Kritik am autoritären Regime - und beides begründet er glaubhaft." (Viktor Jerofejew, zeitgenössischer russischer Schriftsteller und Bestseller-Autor)
Udo Lielischkies, Journalist, in Köln geboren und mit einer Russin verheiratet, war Fernsehkorrespondent in den ARD-Studios Washington und Moskau (1999 - 2006). Allein drei der Filme aus seiner Tätigkeit in Moskau in der ersten Dekade der 2000er Jahre wurden für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2012 kehrte Udo Lielischkies zurück in die russische Hauptstadt. Von April 2014 bis zu seinem Ruhestand im September 2018 war er Leiter des ARD-Studios in Moskau. Sein neues Buch erscheint erst am 01. Oktober 2019.
Ein spannender und unterhaltsamer Abend ist also vorprogrammiert. Doch hören Sie selbst...
Eintrittskarten: 8,- EUR (erm. 6,-) im Vorverkauf; 10,- EUR (erm. 7,- EUR) an der Abendkasse.
Einlass: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, freie Platzwahl.

Karten für die Lesung sind ab dem 26. August 2019 hier erhältlich:
- Stadtbibliothek Herne (Kulturzentrum) und Wanne (Wanner Str. 21)
- VHS-Geschäftsstellen im Kulturzentrum Herne (Willi-Pohlmann-Platz 1)
 und in Wanne (Haus am Grünen Ring, Wilhelmstr. 37)

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 050, Saal                                                                                                                                                    Gebühr: 8,00 € Entgelt: 8,- EUR (erm. 6,- EUR) im VVK;
10,- EUR (erm. 7,- EUR) an der AK (erm.: 6,00 €)

 

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu