Scans und Kopien

In den Räumlichkeiten der MOB können Mikrofichelesegeräte, Reader-Printer, vier Aufsichtscanner, Rollfilmscanner sowie ein Kopiergerät kostenlos oder gegen geringe Gebühren genutzt werden.

Auf Wunsch werden Kopien bis DIN A3 in begrenztem Umfang durch die Mitarbeitenden der MOB erstellt. Farbkopien können ebenfalls bis zum Format DIN A3 erstellt werden. Digitale Kopien - d.h. ohne Ausdruck - sind bis zum Format DIN A 1 möglich. Die Scan-Ergebnisse können auch auf Datenträger zur Verfügung gestellt werden.

Institutionen und private Benutzer:innen sind eingeladen, mit der Martin-Opitz-Bibliothek gemeinsame Digitalisierungsprojekte seltener oder einmaliger Publikationen und Dokumente aus dem Arbeitsgebiet der Bibliothek zu entwickeln. Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Unterseite Ausstattung für Digitalisierungsprojekte.

Gefördert von:



Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu