Die Ostsee-Akademie wurde 1988 gegründet und war eine Kultureinrichtung mit einer beachtlichen Bibliothek im Pommernzentrum (Europaweg 3; 23570 Lübeck-Travemünde), das von der Pommerschen Landsmannschaft (https://de.wikipedia.org/wiki/Pommersche_Landsmannschaft) betrieben und 2017 veräußert wurde.

 

Die Bibliotheksbestände wurden vom Pommerschen Greif (https://www.pommerscher-greif.de/) – s. „Greif“ (https://www.pommerscher-greif.de/verein.html) im Verbundkatalog östliches Europa (https://katalog.martin-opitz-bibliothek.de/cgi-bin/voe/db/maske.pl?db=voe) – übernommen und sind unter diesem Eintrag noch recherchierbar. 



Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu