Prof. Dr. Eduard Mühle: Breslau. Geschichte einer europäischen Metropole

13 OKT 2016, 19:00 - 20:30

Prof. Dr. Eduard Mühle: Breslau. Geschichte einer europäischen Metropole

Vortrag in der Martin-Opitz-Bibliothek. In Kooperation mit der VHS Herne. Eintritt frei.

Das polnische Breslau, 2016 Kulturhauptstadt Europas, ist eine der attraktivsten und dynamischsten Städte des östlichen Mitteleuropa. Auf Bewohner wie Besucher übt es einen besonderen Reiz aus. Dieser rührt nicht zuletzt aus einer überaus bewegten 1000jährigen Geschichte unter wechselnden politischen Herrschaften und kulturellen Einflüssen. Der Vortrag führt in diese spannende Geschichte ein und stellt die vom Vortragenden vorgelegte neueste umfassende Monographie zur Stadtgeschichte vor.

Eduard Mühle ist Professor für Geschichte Ostmitteleuropas und Osteuropas an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, von 1995 bis 2005 war er Direktor des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung - Institut der Leibniz-Gemeinschft in Marburg und von 2008 bis 2013 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Warschau.

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.