Die russisch-chinesischen Beziehungen

02 MAI 2019, 18:30 - 20:00

Die russisch-chinesischen Beziehungen

Vortrag in Kooperation mit der Martin- Opitz- Bibliothek
Die westlichen Sanktionen vor dem Hintergrund des Ukrainekonfliktes, die Unberechenbarkeit der US-amerikanischen Außenpolitik unter Donald Trump haben zu einer stärkeren Annäherung zwischen Russland und China im wirtschaftlichen und militärischen Bereich geführt. Es scheint sich eine Allianz zwischen den beiden Ländern abzuzeichnen, die für die künftige Weltpolitik, aber auch für die Entwicklung der wirtschaftlich wichtigen Region Ostasien eine bedeutende Rolle spielen wird. Vor allem in den Bereichen Rüstung und Energie arbeiten die beiden Weltmächte zusammen. Der Vortrag geht der Frage nach, inwiefern diese strategische Partnerschaft stabil und nachhaltig sein wird.
Donnerstag, 02.05., 18.30 - 20.00 Uhr
entgeltfrei
Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1
Dr. Eva-Maria Stolberg

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.