Elektronischer Lesesaal

Zwischen polnischer Ständegesellschaft und preussischem Obrigkeitsstaat. Vom Königlichen Preußen zu Westpreußen (1756-1806)

Einband vorne

Titelei

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

I. Problemstellung und Aufbau der Arbeit

1. Gegenstand der Untersuchung

2. Aufbau der Arbeit

II. Quellen und Literatur

1. Die Quellenlage

2. Die Historiographie

III. Das Königliche Preußen: Bevölkerung, Wirtschaft, ständische Gesellschaft und Verfassung vor 1772

1. Territoriale und administrative Gliederung

2. Die Bevölkerung

3. Die Wirtschaftsstruktur

4. Die politische Nation des Königlichen Preußen

5. Das ständisch-parlamentarische System

IV. Die polnische Adelsrepublik und das Königliche Preußen

1. Die staatsrechtlichen Grundlagen

2. Elemente der Angleichung

3. Zentralisierung oder Wiederbelebung der alten Freiheit? - Der politische Konflikt 1758-1771

V. Der Staat Friedrichs II., die polnische Adelsrepublik und das Königliche Preußen vor 1772

1. Die „innerpreußischen" Beziehungen

2. Vom Handelspartner zum Nachschub- und Absatzgebiet: Die Wirtschaftsbeziehungen

3. Die Rolle des Königlichen Preußen für das preußische Militär und seine strategische Bedeutung

4. Das Polenbild Friedrichs II

5. Frühe Teilungspläne Friedrichs II. gegenüber dem Königlichen Preußen

6. Von der Barer Konföderation zum cordon sanitaire: Die preußische Politik im Königlichen Preußen im Vorfeld der Ersten Teilung Polens 1768-1772

VI. Die Einrichtung der "neuen Acquisition" 1771-1774

1. Die Vorbereitungen für die Eingliederung (März-Oktober 1771)

2. Der Aufbau einer neuen Administration auf dem Papier (November 1771-September 1772)

3. Die Reaktionen der Königlich Preußischen Stände

4. Besitzergreifung und Landesaufnahme

5. Die Umwandlung der königlichen und kirchlichen Güter zu Staatsdomänen

6. Die Auseinandersetzung um die Grenzziehung 1772-1776

7. Ein unfertiges Gebilde: Die neue Provinz Westpreußen

VII. Die Regierungspraxis in der Provinz Westpreußen 1772-1792

1. Die fridericianische Finanzpolitik

2. Der Aufbau des Militärapparats und die Rekrutierungspraxis

3. Die Wirtschaftspolitik

4. Die Kirchenpolitik

VIII. Die preußische Politik und die westpreußische Gesellschaft

1. Die Neuankömmlinge: Beamte und Militärs

2. Der Adel: Wege und Probleme der Integration

3. Vom „Handelsbürger" zum „Beamtenbürger". Das städtische Bürgertum in Westpreußen

4. Die Bauern: Neu- und Umverteilung der Belastungen

5. Die preußische Wirtschafts- und Militärdoktrin und ihre Rückwirkungen auf Randgruppen der Bevölkerung

IX. Konsequenzen

1. Westpreußen - ein Vorbild für die preußischen Neuerwerbungen 1793 und 1795?

2. Landesbewußtsein und westpreußische Gesellschaft

3. Westpreußen 1772-1795: Eine gescheiterte Modernisierung

X. Verzeichnisse

1. Abkürzungsverzeichnis

2. Quellen- und Literaturverzeichnis

3. Verzeichnis und Nachweis der Abbildungen, Karten, Graphiken, Tafeln und Tabellen

XI. Register

XII. Zusammenfassung in polnischer Sprache

Einband hinten

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu