Elektronischer Lesesaal

Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im Östlichen Europa

Einband vorne

Titelei

Inhalt

Matthias Weber: Vorwort

Sabine Bamberger-Stemmann: Grenzsicherung oder Integration? Das 'Bollwerk Ostpreußen' und die Planungen für ein Reichsminderheitengesetz in den 1920er Jahren

Włodzimierz Borodziej/Maciej Górny: Konfliktfelder im Osten: Die Nationalisierung sozialer Konflikte in Ostmitteleuropa 1917-1923

Frank Grelka: Gegen altes Unrecht in neuen Staaten: Nationaljüdische Akteure in Polen und Litauen nach dem Großen Krieg

Dirk Hainbuch: Die gescheiterte Entschädigung der Auslandsdeutschen für erlittene Schäden an Eigentum und Gesundheit nach dem Ersten Weltkrieg

Emilia Kiecko: Die Jahre 1918 bis 1923 in der polnischen Städteplanung und Architektur - ein aufgeschobener Durchbruch

Olga Kurilo: Zwischen Krieg und Reform: Die 'Nachkriegszeit' aus Sicht des deutschbaltischen Adels

Beata Mache: Jüdische Positionen in der wieder polnisch gewordenen Provinz Posen 1918-1923

Dmytro Myeshkov: Der ukrainische Staat und seine nationalen Minderheiten 1917-1920

Hans-Christian Petersen/Tobias Weger: Neue Begriffe, alte Eindeutigkeiten? Zur Konstruktion von 'deutschen Volksgruppen' im östlichen Europa

Peter Polak-Springer: Census or Plebiscite? Census Taking at the Grassroots of German and Polish Upper Silesia, 1918-1939

Lena Radauer: Seite an Seite mit dem 'Feind' - Deutsche Kriegsgefangene in Russland vor und nach 1917/1918

Martin Schieck: Eine Stadt orientiert sich um. Frankfurt an der Oder nach dem Ersten Weltkrieg

Maik Schmerbauch: 'Omnia acta et documenta' - Der Transfer von Akten des Bistums Breslau in die neue kirchliche Verwaltung Kattowitz nach 1922. Ein Beitrag zur kirchlichen Archiv- und Registraturgeschichte

Stephan Scholz: Griechisch-türkischer Präzedenzfall? Die deutsche Haltung zum Bevölkerungsaustausch von Lausanne 1923

Florian J. Schreiner: Von Langemarck zum Annaberg. Das Verhältnis akademischer und militärischer Akteure in der Nachkriegszeit 1918-1921

Philipp Strobl: Die Erschaffung einer neuen Identität - Die deutschsprachigen Gebiete Westungarns im Spannungsfeld zwischen Österreich und Ungarn 1918-1922

Boldizsár Vörös: 'Es kommt ein Zeitalter, das allen Wohlstand und volle Freiheit sichern wird'. Utopische Zukunftsvorstellungen in der Ungarländischen Räterepublik 1919

Autorinnen und Autoren

Einband hinten

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu