Sammlung Belgard-Schivelbein

Die Sammlung Belgard-Schivelbein ist nun sowohl im physischen wie auch im digitalen Bestand der Martin-Opitz-Bibliothek zu finden. Allerdings ist auch letzterer nur in den Räumen der Bibliothek in Herne einzusehen. Das umfassende Archiv gibt mit seinen Quellen Aufschluss über die regionale Geschichte, ermöglicht aber auch tiefe Einblicke in die Kirchengeschichte sowie die Verwaltung der Sammlungsregion. 126 Landgemeinden und größere Städte sind in der Zusammenstellung der Archivmaterialien berücksichtigt worden. Die darüber hinaus gesammelte Literatur, unter anderem auch Zeitschriften und Belletristik, ergänzt die Informationen über die Regionen Belgard / Białogard, Schivelbein / Świdwin und Polzin / Połczyn-Zdrój mit allgemeinen Informationen zu Pommern.
Ferner sind auch die Korrespondenz der Kreisgemeinschaft sowie die Dokumentationen der seit 1954 zweijährig stattfindenden Heimattreffen einzusehen. Flankiert wird die Sammlung einerseits durch umfassende Fotomaterialien und andererseits durch die Sammlung Bad Polziner Schulfreunde, die seit 1999 Bestand des Heimatkreisarchivs ist.
Um eine leichtere Orientierung in diesem umfassenden Bestand zu ermöglichen, besteht im elektronischen Katalog der MOB die Möglichkeit, die Bestände in einer gegliederten Ansicht in Form eines Strukturbaums zu recherchieren. Dies vereinfacht vor allem die schwerpunktmäßige Suche, erlaubt es aber auch, intuitiv den Strukturen des Bestands zu folgen.


Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.