Recherche

Die MOB bietet vier Nachweisinstrumente an. Der MOB-Katalog ist über das Recherche-Portal Vufind sowie über den traditionellen Allegro-OPAC durchsuchbar. Die Bestände des elektronischen Lesesaals können sowohl über die hiesige Webseite (Suchschlitz auf der Startseite), über Vufind als auch direkt im eL durchsucht werden. Zusätzlich steht Ihnen der Verbundkatalog östliches Europa, der die Bestände von mehr als dreißig Bibliotheken nachweist, zur Verfügung. Die Inhalte und Funktionen der einzelnen Kataloge sind im Folgenden beschrieben.


Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.