Elektronischer Lesesaal

Herrschaft - Kultur - Selbstdarstellung

Einband vorne

Titelei

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Grußwort der Kulturminister Deutschlands und Polens

Vorwort der Herausgeber

Matthias Weber: „Adel in Schlesien" — Ein europäisches Thema. Zur Konzeption des vorliegenden Bandes

Sektion I. Herkunft, Tradition, Memoria und Selbstverständnis des Adels

Jan Harasimowicz: Die Repräsentation des Adels in der schlesischen Kunst des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit

Tomasz Jurek: Vom Rittertum zum Adel. Zur Herausbildung des Adelsstandes im mittelalterlichen Schlesien

Antje Kempe: Von heldenmütiger Tapferkeit. Die Repräsentation des adligen Offiziersstandes in der schlesischen Sepulkralkunst des Barock (1648—1742)

Jerzy Gorzelik: Zwischen demonstratio catholica und Selbstdarstellung. Künstlerische Stiftungen des katholischen Adels in Oberschlesien im Zeitalter der Konfessionalisierung

Maciej Kulisz: Zu Grabdenkmälern und Grabinschriften des protestantischen Adels im Niederschlesien des 17- und 18. Jahrhunderts am Beispiel des Fürstentums Liegnitz

Sektion II. Beziehungsgeschichte

Werner Paravicini: Von Schlesien nach Frankreich, England, Spanien und zurück. Über die Ausbreitung adliger Kultur im späten Mittelalter

Ulrich Schmilewski: Die Beziehungen des schlesischen Adels zum Heiligen Römischen Reich im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Petr Maťa: Der Adel Böhmens und Schlesiens in der Frühen Neuzeit in vergleichender und beziehungsgeschichtlicher Perspektive

Tomáš Knoz: Die Integration des Adels schlesischer Herkunft in die Gesellschaft Mährens in der Frühen Neuzeit

Marek Cetwiński: Die Beziehungen des schlesischen Adels zu Polen

Eckart Conze: Adel und Moderne in Ostmitteleuropa. Überlegungen zur Systematisierung eines adelshistorischen Feldes zwischen Region, Nation und Europa

Sektion III. Politik, Wirtschaft und Verwaltung

Marian J. Ptak: Zur politischen Bedeutung des schlesischen Adels

Joachim Bahlcke: Bischöfliche Traditionen des schlesischen Adels in der Frühen Neuzeit

Krzysztof Szelong: Andreas Kochtitzki d. Ä. — Mäzen, Politiker, Soldat

Roland Gehrke: Ständische Selbstinszenierung und sozioökonomische Interessenpolitik: Der Adel auf den schlesischen Provinziallandtagen 1825—1845

Sektion IV. Bildung und Mäzenatentum

Detlef Haberland: Adel und poetae docti in Schlesien - literarische Repräsentation zwischen eruditio und Adelskritik

Jürgen Joachimsthaler: Doppelte Buchführung. Kurze Geschichte adliger Modernisierungsliteratur

Mirosława Czarnecka: Adlige Dichterinnen in Schlesien im 17. Jahrhundert

Klaus Garber: Adelsbibliotheken in Schlesien — eine Annäherung

Jörg Deventer: Erziehung — Bildung — Kavalierstour: Antworten des schlesischen Adels auf den gesellschaftlichen Wandel der Frühen Neuzeit

Magdalena Palica: Kunstsammlungen des niederschlesischen Adels in preußischer Zeit

Jerzy K. Kos: Schlesische Adelsresidenzen zwischen 1740 und 1840. Versuch einer Charakteristik

Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Personenregister

Orte mit Ortsnamenkonkordanz

Autorinnen und Autoren

Einband hinten

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.