Elektronischer Lesesaal

Das Bild der Heiligen Hedwig in Mittelalter und Neuzeit

Einband vorne

Titelei

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Winfried Irgang: Die heilige Hedwig - ihre Rolle in der schlesischen Geschichte

Gisela Muschiol: Zur Typologie weiblicher Heiliger vom frühen Mittelalter bis zur „Legenda maior"

Wojciech Mrozowicz: Eine unbekannte „Vita beate Hedewigis" aus den Sammlungen der Universitätsbibliothek Breslau/Wrocław

Marion Karge: „Ein buch von sant hedwigen gemalet". Die Hedwig-Handschriften in der Bibliothek der Grafen von Oettingen-Wallerstein

Jan Harasimowicz: Die heilige Hedwig von Schlesien aus evangelischer Sicht

Eckhard Grunewald: Eichendorff, Montalembert und die heilige Hedwig. Von den Schwierigkeiten des Umgangs mit einer mittelalterlichen Heiligen im 19. Jahrhundert

Romuald Kaczmarek: Das Bild der heiligen Hedwig. Zeugnisse in der Kunst vom 13. bis zum 18. Jahrhundert

Jakub Kostowski: Das Breslauer Triptychon der Hedwigslegende. Herkunft und Ikonographie

Jan Gromadzki: Die Miniaturen des Hedwig-Bilderzyklus im sog. Hornig-Kodex der Breslauer Universitätsbibliothek

Rudolf Walter: Musikalische Kompositionen zur Verehrung der heiligen Hedwig aus Schlesien

Kurt Dröge: Zur Entwicklung des Hedwigsbildes in den Hedwigskreisen von 1947 bis 1993

Paul Mai: Die Entwicklung der Hedwigswallfahrten in Deutschland nach 1945

Einband hinten

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.