Salomon Ludwig Steinheim-Institut

Das Steinheim-Institut untersucht Geschichte und Kultur der jüdischen Bevölkerung in Deutschland und im deutschen Sprachraum. Das Beziehungsgeflecht zwischen jüdischer und der jeweiligen ,,allgemeinen'' Gesellschaft auf religiöse, soziale, und kulturelle Aspekte untersucht. Die Arbeit in der Forschung betrifft die gemeinsame Geschichte der Juden und Deutschen von der Neuzeit bis in die heutigen Zeiten.

Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen
Edmund-Körner-Platz 2
45127 Essen

Neue Telefonnummer: +49(0)201-20164434
Neue Faxnummer: +49(0)201-82162916

E - M a i l: steinheim (&) steinheim-institut.org



Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu