Elektronischer Lesesaal

Exodus : die Juden Europas nach dem Holocaust

Einband vorne

Titelei

Inhalt

Vorwort

Einleitung: Wolfgang Benz: Exodus. Der Auszug der Juden aus Europa nach dem Holocaust

I. Entwurzelung und Neubeginn: Displaced Persons

Angelika Königseder: Flucht nach Berlin

Sigrun Jochims-Bosic: Befristeter Aufenthalt. Lübeck als Transitstation und Ort jüdischen Neuanfangs

Thomas Albrich: Flucht durch Österreich. Stationen der illegalen Einwanderung nach Palästina

II. Nach dem Exil

Miriam Bistrovic: Wo weiterleben? Das Ende des jüdischen Exils in Shanghai

Juliane Wetzel: Jüdische Emigration aus Nachkriegsdeutschland in die USA

Patrik von zur Mühlen: Deutsche Juden in Lateinamerika

Konrad Kwiet: Der jüdische Exodus nach Australien

III. Vertreibung als kollektives Schicksal

Markus Bauer: Zweimal vertrieben auf der Suche nach Heimat. Deutsche aus der Bukowina

Markus Winkler: Emigration oder Verbleib. Juden in Czernowitz nach 1944

Ladislau Gyémánt: Das Schicksal der Juden in Rumänien nach dem Holocaust

IV. Bittere Bilanz

Wolfgang Benz: Christliche Barmherzigkeit für Judenmörder. Kirchliche Hilfe zur Flucht von NS-Verbrechern

Anhang

Personenregister

Ortsregister mit Konkordanz

Abkürzungen

Autorinnen, Autoren und Herausgeber

Einband hinten

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu