Elektronischer Lesesaal

Das Bild der Heiligen Hedwig in Mittelalter und Neuzeit

Einband vorne

Titelei

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Winfried Irgang: Die heilige Hedwig - ihre Rolle in der schlesischen Geschichte

Gisela Muschiol: Zur Typologie weiblicher Heiliger vom frühen Mittelalter bis zur „Legenda maior"

Wojciech Mrozowicz: Eine unbekannte „Vita beate Hedewigis" aus den Sammlungen der Universitätsbibliothek Breslau/Wrocław

Marion Karge: „Ein buch von sant hedwigen gemalet". Die Hedwig-Handschriften in der Bibliothek der Grafen von Oettingen-Wallerstein

Jan Harasimowicz: Die heilige Hedwig von Schlesien aus evangelischer Sicht

Eckhard Grunewald: Eichendorff, Montalembert und die heilige Hedwig. Von den Schwierigkeiten des Umgangs mit einer mittelalterlichen Heiligen im 19. Jahrhundert

Romuald Kaczmarek: Das Bild der heiligen Hedwig. Zeugnisse in der Kunst vom 13. bis zum 18. Jahrhundert

Jakub Kostowski: Das Breslauer Triptychon der Hedwigslegende. Herkunft und Ikonographie

Jan Gromadzki: Die Miniaturen des Hedwig-Bilderzyklus im sog. Hornig-Kodex der Breslauer Universitätsbibliothek

Rudolf Walter: Musikalische Kompositionen zur Verehrung der heiligen Hedwig aus Schlesien

Kurt Dröge: Zur Entwicklung des Hedwigsbildes in den Hedwigskreisen von 1947 bis 1993

Paul Mai: Die Entwicklung der Hedwigswallfahrten in Deutschland nach 1945

Einband hinten

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Stadt Herne LWL Osteuropa Kolleg NRW ZVDD Deutsche Digitale Bibliothek eod

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.

Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Ich stimme zu