Porta Polonica - Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in Deutschland

Die Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in Deutschland will die Spuren und Einflüsse des polnischen Lebens in Deutschland erforschen, dokumentieren und im Internetportal, der „Porta Polonica“, sichtbar machen. Gleichzeitig versteht sie sich als Forum für die in Deutschland lebenden Polen. Sie bildet eine digitale Plattform zur Vernetzung und zum Austausch und leistet damit einen Beitrag zur aktiven Mitgestaltung der Erinnerungskultur.

Die Martin-Opitz-Bibliothek unterstützt Porta Polonica bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten.

Weitere Informationen unter: Porta Polonica

Porta Polonica - Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in Deutschland
Geschäftsführer: Dr. Jacek Barski

Am Rübenkamp 4
44793 Bochum

Telefon: 0234 2395 3731
Fax: 0234 23953730
E-Mail: info@porta-polonica.de



Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.