FSJ Kultur

#

FSJ Kultur, FSJ Politik, FSJ Schule, der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung und die Freiwilligendienste Kultur und Bildung International sind Bildungsjahre und Orientierungszeiten sowie wirksame Formen gesellschaftlichen Engagements. Sie sind Angebote des Trägerverbundes Freiwilligendienste Kultur und Bildung.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der MOB - Tätigkeitsprofil der ersten Freiwilligen - Jahrgang 2016/2017

Mein Name ist Ewelina Kudla, ich bin 21 Jahre alt und seit dem 1. September 2016 (-> die WAZ berichtete) als freiwillige Mitarbeiterin bei der Martin-Opitz-Bibliothek überwiegend im Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Mein Aufgabenfeld ist sehr vielfältig – neben der typischen PR-Arbeit, über die Mitarbeit bei der Organisation von Veranstaltungen bis zu der Website-Pflege und der Kontaktaufnahme mit Partnerinstitutionen lerne ich verschiedene Aufgabenschwerpunkte kennen: Katalogisierung, Buchbindertätigkeiten, Verwaltungsaufgaben, Magazin- und Lesesaaldienst und Vieles mehr.

Ich werde während des Freiwilligendienstes ein eigenständiges kulturelles, geschichtsbezogenes Projekt organisieren und durchführen. Das Projekt befasst sich mit den Fragen nach Identität, Herkunft und Migrationshintergründen aus der Sicht der jungen Menschen, unter anderem am Beispiel der ehemaligen deutschen Ostprovinzen.
Ich möchte mit meinem Projekt eine Art ,,Feldforschungsarbeit‘‘ durchführen – wie viel ist heute noch von diesem Kulturgut übrig geblieben? Haben die Jugendlichen einen Bezug auf die Kultur der Vorfahren? Wie wichtig ist heutzutage - in der Zeit der Globalisierung - die eigene Herkunft?
Das Projekt sieht vor, eine virtuelle Postkarten-Ausstellung in Kooperation mit den Schülern zu organisieren und im Rahmen einer Veranstaltung sowie auf der Webseite der MOB zu präsentieren.

Während einer thematischen Seminarwoche im Mai 2017 ist unter der Leitung von Frau Vera Drebusch, einer Medienkünstlerin aus Köln, in Kooperation mit anderen Freiwilligen ein Audio-Projekt zum Thema ,,fake news'' entstanden - was ist wahr, was ist falsch? Woher können wir das wissen und wie können wir Wahrheit von Lügen unterscheiden? Das Hörspiel finden Sie hier:


Das FSJ Kultur bei der Martin-Opitz-Bibliothek bietet jungen Erwachsenen die Möglichkeit an, in die Berufswelt einer Spezialbibliothek und eines Archivs einzutauchen, interessante Einblicke in den Berufsalltag zu bekommen um persönliche Interessen an Geschichte, Literatur und Verwaltung zu erweitern und sich selbst, seine Neigungen und Stärken für die berufliche Zukunft besser zu verstehen.

Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V.
Alte Bahnhofstr. 198/200
44892 Bochum
Telefon: 0234 28 60 41
Telefax: 0234 28 65 26
E-Mail: info (at) arbeit-bildung-kultur.de
Internet: www.arbeit-bildung-kultur.de

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Geschäftsstelle Berlin
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

Telefon 030 48 48 60 20
Fax 030 48 48 60 70
E-Mail-Adresse freiwilligendienste@bkj.de

Weitere Informationen unter: http://www.fsjkultur-nrw.de/cm/

logo_bkj_2014_zweizeilig_klein.jpg #

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.