Frankenau_Heiratsbuch.jpg


Die Martin-Opitz-Bibliothek hat die ermländischen Kirchenbuchfilme für die Ermland-Bibliothek vom Niedersächsischen Landesarchiv -Staatsarchiv Bückeburg-, Schlossplatz 2, 31675 Bückeburg in den Bestand übernommen und folgt bis auf Weiteres den Verfahrensregelungen, die ebendort bis zur Übergabe galten. Die über 200 Filme sind jederzeit im Lesesaal der MOB einsehbar und im Katalog recherchierbar. Ein erheblicher Teil der Filme liegt auf einem Datenträger vor. Ein digitales Mikrofilm-Lesegerät zur Anfertigung von Papierkopien sowie das Erstellen von Dateien steht zur Verfügung.

Ein besonderer Service der MOB: Anfertigung von Digitalisaten.

Kosten für die Digitalisate der ermländischen Kirchenbuchfilme:
Arbeitszeit: pro angefangene Viertelstunde 11.00 €. Die Arbeitszeit hängt von der Länge und der Qualität des Films ab. Als Richtwert gilt: an einem Film – normale Qualität, 30 Meter lang, incl. Brennen und Labeln wird ca. 1 Stunde gearbeitet. Hinzukommen 12.00 € Grundgebühr. Die Kosten für einen bereits eingescannten Film setzen sich aus der Brennzeit und dem Labeln der DVD zusammen. Hier ca. 11.00 € Arbeitszeit zuzüglich 12.00 € Bearbeitungsgebühr.

Bestellschein mit Kosten und Bedingungen



Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.