Winfried Pielow: Lesung aus dem Roman "Verschenktes Land"

08 DEZ 2016, 19:00 - 21:00

Winfried Pielow: Lesung aus dem Roman "Verschenktes Land"

Lesung in der Martin-Opitz-Bibliothek in Kooperation mit der VHS Herne. Eintritt frei.

Der Protagonist Franz Roderich habilitiert sich über das Thema "Die Phänomenologie der Lichtung". Er verdient sich ein Zubrot als Landschaftsgärtner und -planer mit der Spezialität Buchsbaumschnitt. Hochherzige Gönnerinnen schenken ihm viel Land, zum einen eine Ministerin in Kaliningrad/Königsberg, zum anderen eine Adelige von der Marienburg (Hildesheim), schließlich eine Bürgerliche aus Nordkirchen. Drei unwahrscheinliche Schenkungen und der kaum zu bewältigende Auftrag, die Oblast Kaliningrad, die ehemalige Provinz Königsberg, zu rekultivieren...

Winfried Pielow, geb. in Tungerloh, Kreis Borken, Schule in Borken, Coesfeld, Marienwerder/Westpr., 1942 Kriegsabitur mit zeitgemäßer Logik: Arbeitsdienst, Wehrmacht, Ostfront, Gefangenschaft.
Nach dem Krieg Ausbildung zum Volksschullehrer in Emsdetten, Philologiestudium in Münster, Professor für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, zunächst an der Pädagogischen Hochschule Münster, später an der Universität Münster, seit 1989 emeritiert.

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.