!der Vortrag fällt krankheitsbedingt aus! Prof. Dr. Sabine Seelbach: Die heilige Hedwig - literarische Formung eines Heiligentyps

14 JULI 2016, 19:00 - 21:00

!der Vortrag fällt krankheitsbedingt aus! Prof. Dr. Sabine Seelbach: Die heilige Hedwig - literarische Formung eines Heiligentyps

In Kooperation mit der VHS Herne

Die hl. Hedwig von Schlesien (1174/78- 1243) hat vom ausgehenden Mittelalter bis in die Gegenwart als Brückenfigur der europäischen Geschichte, insbesondere der Völkerverständigung zwischen Deutschen und Polen fungiert. Neben dem hl. Adalbert und dem hl. Stanislaus blieb sie die wichtigste Schutzheilige Schlesiens und Polens. Die für die Lebensgeschichte Hedwigs ergiebigste Quelle ist die um 1300 anonym verfasste lateinische Vita beate Hedwigis. Der Vortrag wird eine Neuedition der Legende vorstellen und dabei auf das historisch wandelbare Muster weiblicher Adelsheiliger eingehen.

Sabine Seelbach (geb. 1960 in Berlin) hat an der Universität Leipzig Germanistik und Philosophie studiert. Nach der Habilitation (Heidelberg 1999) folgten Gastprofessuren u.a. in Osnabrück und Freiburg. Von 2003 bis 2009 war sie Professorin für Literaturwissenschaft und Ästhetik an der Universität Opole (Polen), 2009–2010 Universitätsprofessorin in Wien. Seit 2011 hat sie die Universitätsprofessur für Ältere deutsche Literatur und Sprache an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt inne.

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.