Europäische Tage des Kulturerbes

18/10/2016, 10:00 - 30/11/2016, 19:00

Europäische Tage des Kulturerbes

Regionale Buchmesse "MeinsDeinsUnser" Olsztyn 2016

"Wo Geist und Raum sich treffen - Gotteshäuser, Meisterwerke, Denkmäler"

Programm:

18-19. Oktober 2016

10:00 – 15:00Workshop in der Werkstatt der alten Drucktechniken – Leitung: Marius Kuklik, Experte in den traditionellen Drucktechniken, Offene Ateliers Bielefeld

10:00 – 15:00Workshop in der Werkstatt für Bestandserhaltung – Katarzyna Kresymon, Öffentliche Woiwodschaftsbibliothek Olsztyn

20. Oktober 2016

10:00 – 15:00 – Präsentation der regionalen Bücher und Verlage

  • Präsentationsstände der Verlage aus Ermland und Masuren
  • Präsentation der Publikationen der deutschen Verlage
  • Sonderangebote für Bücher
  • Buchmesse
  • Treffen mit den Autoren/Illustratoren an den Verlagsständen

10:20 – 10:45 „Polnische Eulenspiegelliteratur" – Prof. Dr. Krystyna Stasiewicz, Abteilung für Alte Literatur und Literatur des 19. Jahrhunderts an der Ermland-und-Masuren-Universität in Olsztyn

10:50 – 11:15 – „Typographische Kunst von Flugblatt- und Eulenspiegelliteratur" Dr. habil. Christofer Herrmann – außerordentlicher Professor des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität Gdańsk

11:20 – 11:45 „Johannes Bugenhagen 1485-1558. Einige alte Drucke aus dem Bestand der Martin-Opitz-Bibliothek"— Bernhard Kwoka, Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek Herne 11:45 – 12:00 – Kaffeepause

12:50 – 13:15 – „Alte Drucke der Reformation im Hosianum, der Bibliothek des Priesterseminars in Olsztyn" – Tomasz Garwoliński, Direktor der Bibliothek des Höheren Priesterseminars der Kirchenprovinz Ermland "Hosianum" und der Fakultät für Theologie an der Ermland-und-Masuren-Universität in Olsztyn

13:20 –13:45 – „Sich unterhalten ist eine gute Sache – über Gedankenaustausch aus der Perspektive der Reformationsdruckschriften aus dem Bestand der Öffentlichen Woiwodschaftsbibliothek in Olsztyn" – Anita Romulewicz, Öffentliche Woiwodschaftsbibliothek in Olsztyn

Begleitende Veranstaltungen:
AUSSTELLUNGEN
  • 10:00 – 19:00 – „Den Staub wegpusten”
  • 10:00 – 19:00 – „Gedanken in guter Form – alte Drucke als Juwelen der Kultur"
WORKSHOPS
  • 10.00 – 14.00 – "Ars scribendi" – Kalligraphieworkshop, Leitung: Zbigniew Urbalewicz
  • 10:00 – 14:00 – „Mit Gold gemalte Letter” – Leitung: Marius Kuklik
  • 12:00 –12:50 – „Loesje” Workshop für Bibliothekar/Innen – Moderatorin: Wanda Grudzień
  • 17:00 –19:00 – "Die Insel, auf der ich niemals sein werde" – Editor-Workshop auf der Grundlage des Buches „Atlas der abgelegenen Inseln” von Judith Schalansky, Leitung: Michał Jabłczyński
HAPPENING „Das Buch – ein Gegenstand”
  • 10:00 – 15:00 – bildende Künstler: Iwona Bolińska-Walendzik, Tadeusz Brzeski, Robert Listwan, Julita Wiench, Zbigniew Urbalewicz, Adam Cieślak werden live Illustrationen inspieriert von den biblischen Parabeln fertigstellen, Basis von Adam Cieślak
WETTBEWERB ARS LIBRIS
  • 12:00 – Abstimmung der Verleger
  • 14:00 – Wettbewerbsentscheidung Ars Libris
  • 14:15 – Präsentation – „Das Buch – ein Gegenstand”

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.