Dr. Christopher Spatz: Nur der Himmel blieb derselbe. Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben.

14 SEPT 2018, 18:00 - 20:00

Dr. Christopher Spatz: Nur der Himmel blieb derselbe. Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben.

Wolfskinder aus Ostpreußen
Eine der größten menschlichen Katastrophen nach dem Zweiten Weltkrieg spielte sich im nördlichen Ostpreußen ab: Über 100.000 Menschen starben an Seuchen und Unterernährung. Allein blieben Kinder: Ohne Eltern, ohne Familie, ohne ein Dach über dem Kopf. Ohne ein Zuhause waren sie auf sich alleine gestellt.
Dr. Christopher Spatz hat mehr als 50 von diesen Menschen im Erwachsenenalter interviewt und mit seinem Buch
„Nur der Himmel blieb derselbe. Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben.“
ein beeindruckendes Dokument vorgelegt.
Aus seinem Buch und seinen Gesprächen mit den sog. „Wolfskindern“ wird Dr. Christopher Spatz zum Auftakt des diesjährigen Hauptkreistreffens unserer Kreisgemeinschaft referieren. Diese Lesung wird in Zusammenarbeit mit der Martin-Opitz-Bibliothek durchgeführt.
Freitag, 14. September 2018, 18.00 Uhr
Martin-Opitz-Bibliothek (barrierefrei)
Berliner Platz 5
44623 Herne
Eintritt frei! Auch Nichtmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.