Elektronischer Lesesaal

Geteilte Regionen - geteilte Geschichtskulturen? Muster der Identitätsbildung im europäischen Vergleich

Einband vorne

Titelei

Inhalt

Vorwort zur Serie: Religion des östlichen Europas im 20. Jahrhundert

Burkhard Olschowsky: Einführung: Geteilte Religion - geteilte Geschichtskulturen?

Teil 1: Teschen/Cieszyn/Český Těšín als Mikrokosmos

Krzysztof Nowak: Zwischen Geschichte und Politik. Zur Historiographie des Teschener Schlesien

Jan Kajfosz: Die polnisch-tschechische Grenze und die Konzeptualisierung der Vergangenheit des Teschener Schlesien aus anthropologischer Perspektive

Janusz Spyra: Geteilte Gesellschaft, geteilte historische Identitäten. Bemerkungen zur Historiographie des Teschener Schlesien

Andrzej Kasperek: Antagonismus und Versöhnung zwischen Polen und Tschechen im Teschener Schlesien

Józef Szymeczek: Minderheiten im doppelten Sinne. Polnische Lutheraner im Olsa-Gebiet während der kommunistischen Herrschaft in der Tschechoslowakei

Grzegorz Gąsior: Die Rolle des Schlesischen Kulturvereins für Volksbildung (Slezské Matice Osvěty Lidové) bei der Stärkung des tschechischen Nationalbewusstseins im Olsa-Gebiet während der Ersten Tschechoslowakischen Republik

Teil 2: Regionen im Vergleich

Tobias Weger: Transregionale Phantasie und Geschichtskonstruktionen - die „großfriesische Idee" der 1920er und 1930er Jahre und ihr Nachleben

Ansbert Baumann: Die Erfindung des Grenzlandes Elsass-Lothringen

Andrea Brait: Transnationale Perspektiven für Österreich und seine Nachbarstaaten im Gefolge von 1989

Joanna Januszewska-Jurkiewicz: Der polnisch-litauisch-weißrussische Konflikt um das Wilna-Gebiet 1918-1922 und sein Einfluss auf das Geschichtsbild in der Zwischenkriegszeit

Miloš Řezník: Die Herzöge Świętopełk und Mestwin in der jungkaschubischen Geschichtspolitik 1905-1939

Andrzej Sakson: Ostpreußen - eine geteilte Region im Bewusstsein der heutigen Litauer, Russen und Polen

Teil 3: Orte und Medien der Erinnerung

Burkhard Olschowsky: Festkulturen in der geteilten Stadt - Die 750-Jahr-Feier im Jahre 1987 in Ost- und West-Berlin

Pavel Kladiwa und Andrea Pokludová: Trennende und verbindende Denkmäler

Ryszard Kaczmarek: Die Denkmäler für die Schlesischen Aufstände in der Schlesischen Wojewodschaft 1922 bis 1939: Instrumente der politischen Auseinandersetzung, Erinnerungsorte oder Kunstwerke?

Florian Greßhake: Raumerbediskurse in der deutsch-dänischen Grenzregion. Konkurrierende Raumkonzepte zwischen regionaler Identität und nationaler Abgrenzung

Magdalena Abraham-Diefenbach und Juliane Tomann: Geschichte anwenden? Zum Umgang mit Vergangenheit und Geschichte in Frankfurt (Oder) und Słubice

Piotr Chmiel: Wohin zurückkehren? Das Nationalitätenproblem in Istrien im kollektiven italienischen Gedächtnis in Literatur und Historiographie

Sebastian Wemhoff: Geschichtskultur im Grenzraum: Denkmäler und Straßennamen in Straßburg von 1871 bis 1945

Anhang

Verzeichnis der Personen

Verzeichnis der Ortsnamen mit Ortsnamenkonkordanz

Bildnachweise

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Einband hinten

Die Martin-Opitz-Bibliothek wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Stadt Herne trägt ca. ein Drittel des Finanzbedarfs; der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt die MOB mit einem jährlichen Zuschuss.